Referenzen

Lesen Sie hier verschiedene Beispiele aus der Praxis von EWE-Kunden, für die wir Telekommunikationslösungen umgesetzt haben und so ganz neue Möglichkeiten für die Kommunikation und den Datenaustausch im betrieblichen Alltag realisieren konnten.

Wie geschnitzt: optimale Sicherheit für den Online-Handel

Grube KG Forstgerätestelle


Die Grube KG aus Bispingen ist als führender Forst- und Jagdversender seit 75 Jahren in Forst, Wald und Natur zu Hause. Von der über die Jahre gewachsene Erfahrung und Kompetenz profitieren die Grube-Kunden bei jeder Bestellung. Die Grube-Gruppe hat inzwischen 11 Niederlassungen europaweit, davon zwei Niederlassungen in Deutschland, und beschäftigt insgesamt 360 Mitarbeiter. Ein Großteil des international tätigen Unternehmens basiert auf dem Online-Handel. Das Thema Sicherheit ist der Grube KG in allen Bereichen extrem wichtig. Um die Datenübermittlung im Online-Geschäft und in der Kommunikation besonders sicher zu machen, hat das Unternehmen EWE beauftragt, beide Standorte mit einer knoten- und kantendisjunkten Backup-Leitung und einer ebenso abgesicherten Internetleitung zu vernetzen. Die Verfügbarkeit der Datenanbindung wird dabei zusätzlich durch einen DDoS-Schutz erhöht. Die Telefonie läuft künftig über Voice-over-IP, also ebenfalls über die hochverfügbaren Datenleitungen. Zu guter Letzt hat EWE die Mitarbeiter zu den Themen Informationssicherheit und Datenschutz geschult. Unter dem Strich ist Grube damit bestens für die Zukunft aufgestellt, um eine sichere und verlässliche Kommunikation mit den Kunden und zwischen den Standorten zu gewährleisten.


Erzielte Erfolge:

  • Hohe Netzverfügbarkeit durch redundante, abgesicherte Internetleitung
  • Zusätzliche Sicherheit vor Überlastung durch DDoS-Schutz
  • Optimale Standort- und Mitarbeitervernetzung durch Voice-over-IP
Grube Stammsitz

Effizienter Datenverkehr für den Webshop

THG Technische Handelsgesellschaft mbH


Die THG Technische Handelsgesellschaft aus Brake hielt im Zuge der Planung eines neuen Webshops nach einer Möglichkeit Ausschau, Abwicklungszeiten und verbundene Kosten zu reduzieren. Gesucht war eine effiziente Telekommunikationsinfrastruktur, mit der der Datenverkehr und die Kommunikation im Webshopbetrieb schnell und sicher zu realisieren ist. Die Wahl fiel auf EWE business Comfortline, eine exklusive Glasfaser-Direktanbindung an das EWE Backbone. Die THG kann damit symmetrische Bandbreiten zwischen 100 Mbit/s und 1 Gbit/s realisieren. Außerdem entschied sich das Unternehmen, einen EWE SIP-Trunk zu nutzen – eine schlanke Lösung, um auch den Sprachverkehr über 30 Mitarbeiter und Außendienstmitarbeiter IP-basiert abzuwickeln. Das Unternehmen ist nun insgesamt bestens ausgerüstet, um das überregional wachsende Kundeninteresse am Webshop verlässlich zu bedienen. Und sollte es neue Herausforderungen geben, bleibt EWE als Partner vor Ort jederzeit auch für Fragen über den Service hinaus verfügbar.


Erzielte Erfolge:

  • Schneller und sicherer Datenverkehr dank Glasfaser-Direktanbindung
  • IP-basierte Kommunikation für alle Mitarbeiter
  • Hohe Effizienz für wachsendes Webshop-Projekt
THG

Ein perfekter Draht für Kundenbedürfnisse

Pollmann & Renken GmbH


Die Firma Pollmann & Renken betreibt drei Standorte mit rund 150 Mitarbeitern in Aurich, Schirum und Oldenburg. Von der Beratung u.a. mit einer eigenen Ausstellung, über die Planung bis hin zur Montage von Fenstern, Türen und Winter- bzw. Sommergärten incl. Zubehör betreut das Unternehmen seine Kunden in vielen verschiedenen Situationen in der Region. Den hohen Servicelevel kann Pollmann & Renken nur durch eine gute Abstimmung der Mitarbeiter untereinander, mit Lieferanten, Partnern und dem Kunden halten. Von EWE nutzt die Firma deshalb bereits DSL-Festnetz in Oldenburg und eine Leased Line in Aurich, die eine sichere und schnelle Kommunikation zwischen den Standorten ermöglicht. Darüber hinaus kommt bald eine weitere Glasfaserleitung hinzu und der PMX-Anschluss wird komplett auf IP umgestellt. Pollmann & Renken ist mit dieser Infrastruktur optimal für die Zukunft aufgestellt und kann sich jederzeit weiter an die Kundenbedürfnisse anpassen. Darüber hinaus profitiert das Unternehmen von Kostentransparenz, individueller Betreuung und persönlichen Ansprechpartnern bei EWE.


Erzielte Erfolge:

  • Sicherer und schneller Datenaustausch
  • Zukunftsfähigkeit durch einfache Skalierbarkeit
  • Kostentransparenz, Service und persönliche Ansprechpartner
Pollmann & Renken GmbH

Voice+: wackelt nicht und passt

EBB Eilts & Buss Bau GmbH


Schnelle Absprachen mit dem Bauherren, Angebote einholen und abgeben, Nachfragen beim anderen Gewerk, Koordination der Zeitpläne – für das Bauunternehmen EBB stehen Telefon und E-Mail-Server nie still. Das ist gut so, die Technik sollte dann aber auch funktionieren. Damit das so ist, setzt die Baufirma nun auf EWE business Voice+. Die „All-in-one“-Lösung von EWE integriert eine leistungsstarke DSL-Webanbindung, inklusive E-Mail-Postfächern, Sprachkanäle für die Innendienstler sowie eine komplette Abwicklung des Sprachverkehrs über moderne IP-Kommunikation. Und vor Ort nutzt EBB demnächst zusätzlich Mobilfunklösungen von EWE. So geht keine Information verloren und kein Termin scheitert an einer „wackligen“ Leitung. Bei allen Fragen rund um die Telekommunikation kann EBB zukünftig außerdem jederzeit auf den Service von EWE und persönliche Ansprechpartner zurückgreifen.


Erzielte Erfolge:

  • Leistungsstarke DSL-Verbindung
  • Verlässliche Kommunikation durch IP-basierte Telefonie
  • Flexibilität durch EWE Mobilfunk
EBB

Hilft: Patientendaten für die mobile Nutzung

AHD Ambulanter Hauspflege Dienst GmbH


Für die 190 Mitarbeiter des Ambulanten Hauspflege Dienstes, der im Landkreis Harburg, im Heidekreis sowie im südlichen Hamburg tätig ist, gehört eine genaue Kenntnis der Patientenbedürfnisse sowie die Abstimmung untereinander zur täglichen Arbeit. Dabei geht es auch um sensible persönliche Daten der Patienten. AHD hat deshalb EWE als regionalen Anbieter mit einer entsprechenden Lösung beauftragt, die Mitarbeiter aller sechs Standorte mit sicheren Kommunikationsmöglichkeiten auszustatten. EWE hat daraufhin eine Internetanbindung über MPLS mit VoIP-Telefonie realisiert. Außerdem sichert EWE alle Endgeräte der Mitarbeiter über eine End-Point-Protection. Teil der Umstellung war auch, dass AHD-Mitarbeiter eine Schulung in der Business Academy erhielten sowie ein Smartphone inklusive einer Branchen-App aus der Pflege. Im Resultat ist das Unternehmen nun optimal für die Zukunft aufgestellt: Die Mitarbeiter können papierlos, datenschutzkonform und medienunabhängig von überall aus arbeiten und problemlos auf Patientendaten zugreifen. In allen Servicefragen stehen außerdem EWE-Mitarbeiter persönlich zur Verfügung.


Erzielte Erfolge:

  • Verbindung von sechs Standorten über MPLS mit VoIP-Telefonie
  • Hohe Datensicherheit durch End-Point-Protection
  • Optimales mobiles Arbeiten für die Mitarbeiter durch Smartphone und App
AHD Ambulante Pflege

Sichere Fahrt auf der Datenpiste

Berg & Tal Abenteuer Resort


Für das Berg & Tal Abenteuer Resort in Bispingen ist die Leistungsfähigkeit ihrer Datenleitungen aus mehreren Gründen wichtig. Zum einen stellt das Unternehmen für Hotel- und Tagesgäste sowie Besucher, die zum Skifahren nach Bispingen kommen möchten, ein Online-Buchungssystem bereit, das immer verfügbar sein und hochverfügbar arbeiten muss. Zum anderen nutzen die Besucher der Indoor-Skianlage viel und gerne das WLAN, welches der Betreiber anbietet. In den Modellbauwelten des Resorts können Gäste Bilder direkt über WLAN hochladen, außerdem greifen die Gäste in den 100 Zimmern des Hotels sowie in den bis zu 600 Menschen fassenden Tagungsräumen regelmäßig auf das WLAN zu. Die Skihallen Service GmbH, die das Resort betreibt, hat sich deshalb von EWE eine leistungsstarke Internetanbindung einrichten lassen, die diesen Anforderungen verlässlich gerecht wird. Bei der EWE-Lösung, die ausreichend hohe Bandbreiten und eine hohe Verfügbarkeit gewährleistet, handelt es sich um zwei Glasfaserstrecken mit einer knoten- und kantendisjunkten Wegeführung. Heißt: Auch wenn sehr viele Skifahrer, Besucher und Business-Gäste gleichzeitig auf die Dienste des Unternehmens zugreifen sollten, bleibt die Datenübertragung gesichert. Übrigens auch intern: EWE versorgt die 150 Mitarbeiter des Resorts zusätzlich mit leistungsfähigen Mobilfunk- und Festnetzlösungen.


Erzielte Erfolge:

  • Hohe Netzverfügbarkeit für Online-Buchungen
  • WLAN für Ski- und Resortbesucher, Hotel- und Tagesgäste
  • Mobilfunk- und Festnetzlösungen
  • Vor-Ort-Service durch EWE
Skihalle Bispingen

Richtig verbunden: So geht Standortvernetzung

Deutsche Vilomix Tierernährung GmbH


Das Unternehmen Vilomix aus Neuenkirchen-Vörden gilt als einer der modernsten Premix-und Mineralfutterhersteller auf dem europäischen Markt. Mit drei Niederlassungen und ca. 200 Mitarbeitern versorgt das Unternehmen Tierhaltungsbetriebe in ganz Deutschland. Damit die Abstimmung zwischen den Standorten und Mitarbeitern reibungslos funktioniert, setzt das Unternehmen auf EWE Multiconnect-Anbindungen und individuell nach Bedarf zugeschnittene Bandbreiten. Darüber hinaus stellt es seinen Mitarbeitern über 70 Mobilfunkverträge für eine flexible Kommunikation bereit. Geschäfts- und Kundendaten schützt der Tierernährungsspezialist mit einer zentralen Firewall von EWE inklusive Unified Threat Management (UTM). Im nächsten Schritt hat EWE für Vilomix nun außerdem eine sichere Festverbindung (EWE Business Web Profi) inkl. Firewall und SIP-Trunk für weitere 60 Kanäle (IP-Telefonie) realisiert. Vilomix spart durch seine TK-Infrastruktur nicht nur Kosten ein, sondern kann künftig auch komplett IP-basiert kommunizieren. Vilomix als einer der führenden Mineralfutterproduzenten Deutschlands ist damit optimal aufgestellt, um auf neue Bedarfe in Zukunft schnell zu reagieren. EWE steht dafür jederzeit als persönlicher Ansprechpartner vor Ort bereit.


Erzielte Erfolge:

  • Vernetzung von drei Standorten
  • Performante Kommunikation über individuelle Bandbreiten, All-IP und Mobilfunk
  • Hohes Sicherheitslevel für Geschäfts- und Kundendaten via Firewalls, UTM und Festverbindung
Deutsche Vilomix Tierernährung GmbH

Für verlässlichen Datenfluss und Kundensupport

Limex Software GmbH


Die Limex Computer GmbH ist darauf spezialisiert, verlässliche Informationsmanagement-Systeme für Businesskunden zu realisieren. Die Mitarbeiter des Unternehmens sind am Firmenhauptsitz in Osnabrück, an Standorten in Süddeutschland und im Home Office tätig. Um die Kommunikation untereinander und gleichzeitig ein optimales Service-Level für die Kunden zu ermöglichen, ist Limex auf eine ausfallsichere und leistungsstarke Telekommunikationsinfrastruktur angewiesen. EWE hat deshalb für das Unternehmen eine Glasfaser-Backbone-Anbindung mit einer zusätzlichen Redundanzstrecke über Kupfer eingerichtet. Dadurch ist sichergestellt, dass alle Daten von Limex „in Lichtgeschwindigkeit“ ihr Ziel erreichen. Im Bereich der Telefonie hat EWE zudem eine individuelle Innovaphone-TK-Anlage mit einem extra auf den Kunden zugeschnittenen Call Center Agent und anderen Features eingerichtet. Der Osnabrücker Software-Spezialist ist damit optimal für eine schnelle und persönliche Betreuung seiner Kunden aufgestellt. Außerdem hält die Glasfaser-Lösung alle Optionen für die Zukunft offen, um die Leistungsfähigkeit durch Bandbreitenskalierungen zu erhöhen.


Erzielte Erfolge:

  • Performantes Internet durch Festverbindung und Redundanz
  • Optimale Telefonie-Infrastruktur für den Kundensupport
  • • Zukunftsfähigkeit durch Skalierbarkeit der Bandbreite
Deutsche Vilomix Tierernährung GmbH

Auf den Punkt: sicherer Datenverkehr für die Logistik

IN-TIME Transport GmbH


Die IN-TIME Transport GmbH, die insgesamt 70 Fahrzeuge im Einsatz hat, plante den Umzug eines Standorts von Stelle nach Buchholz. Die eigene Warenwirtschaft ist mit der der Kunden gekoppelt, inklusive der GPS-Ortung für die Lastwagen. Um den Betriebsablauf nicht zu stören, entschied sich IN-TIME für eine Punkt-zu-Punkt-Anbindung beider Standorte durch EWE. Besonders das Redundanzkonzept und die damit verbundene Ausfallsicherheit überzeugten die Logistikexperten. Nach der erfolgten Schaltung der Direktverbindung zwischen den Standorten durch EWE konnte IN-TIME von Buchholz aus auf der Umgebung in Stelle arbeiten und den Umzug der Logistik Schritt für Schritt vornehmen. IN-TIME bewältigte den Umzug innerhalb von rund sechs Monaten, in denen planmäßig Waren von Stelle nach Buchholz umgefahren wurden. Die Daten der Fahrzeuge und der Warenwirtschaft waren dabei durchgängig transparent verfügbar. Da sich zwischenzeitlich eine Weiternutzung des Lagers in Stelle ergeben hat, wird IN-TIME auch in Zukunft von den Anbindungskomponenten profitieren.


Erzielte Erfolge:

  • Punkt-zu-Punkt-Anbindung von 2 Standorten in Norddeutschland
  • Hohe Ausfallsicherheit durch Redundanzkonzept
  • Störungsfreier Umzug der Logistik im laufenden Betrieb
IN-TIME Transport GmbH

Jede Wette: Mehr Sicherheit beim Housing geht nicht

IAS Ideas & Solution GmbH, Norderstedt


Das Unternehmen IAS Ideas & Solution GmbH, das dynamische Online-Wettplattformen entwickelt und weiterentwickelt, war auf der Suche nach einer sicheren und redundanten Housing-Lösung für die eigenen Serversysteme. Die Wahl fiel auf EWE, das in seinen hauseigenen Rechenzentren eine hohe Verfügbarkeit und zusätzlichen Schutz vor DDoS-Attacken bei einem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis bietet. Damit der Umzug vom vorherigen Anbieter reibungslos verläuft, bekam IAS im Rahmen eines individuellen „Onboarding“-Pakets die Möglichkeit, die eigenen Komponenten schon vorzeitig einzurichten. EWE hat zudem nach Bedarf zusätzliche Hardware wie Switches bereitgestellt und den Kunden bei der Konfiguration unterstützt. Im Ergebnis läuft nun der Datenverkehr von IAS im EWE Rechenzentrum über ein 2x1/1 Rack mit einer 1 Gbit/s-Internetanbindung – und zwar wie beabsichtigt: geschützt, verlässlich und ohne Ausfälle.


Erzielte Erfolge:

  • Unkomplizierter Übergang der IT-Infrastruktur ins EWE Rechenzentrum
  • Hohe Verfügbarkeit der eigenen Systeme
  • Sicheres und redundantes Housing, inkl. DDoS-Schutz
IAS Ideas & Solution GmbH nutzt EWE Housing

Mit Highspeed in die Zukunft: Glasfaser für jeden Betrieb

Braunschweig, Gewerbegebiet "Am Hafen"


Für Betriebe, die in der heutigen Zeit keinen Glasfaseranschluss haben, könnte dieser Umstand irgendwann bedrohlich für die Existenz werden. Eine erfolgreiche Lösung kann aussehen wie in Braunschweig im Gewerbegebiet "Am Hafen": In Partnerschaft mit dem Arbeitgeberverband der Region Braunschweig und dem Bundesverband mittelständische Wirtschaft Unternehmerverband Deutschland e.V. Braunschweig-Wolfsburg hat EWE hier den Glasfaser-Netzausbau realisiert. Mit EWE Proline LWL können die Unternehmen vor Ort nun eine exklusive Glasfaser-Festverbindung ins Internet bekommen – heißt: garantierte Bandbreiten im Up- und Downstream. Das proaktive Netzmanagement von EWE sorgt für eine enorme Netzverfügbarkeit von mindestens 99,98%.


Erzielte Erfolge:

  • Glasfaser-Festverbindungen ins Internet für Betriebe vor Ort verfügbar
  • Garantierte Bandbreiten im Up- und Downstream
  • Netzverfügbarkeit von mindestens 99,98%
Telekommunikation für Unternehmen - Praxisbeispiel: Hafen Braunschweig

An 5 Standorten sicher mit der EWE fahren

HIRO Automarkt GmbH, Aurich


Die HIRO Automarkt GmbH befand sich auf der Suche nach einer effizienten und zuverlässigen Kommunikationslösung für alle Firmenstandorte. EWE wurde deshalb beauftragt, alle fünf Haupt-Niederlassungen in den Regionen Ostfriesland und Oldenburg zu vernetzen. Das Unternehmen ist jetzt in der Lage, auch große Datenmengen sicher zwischen den Standorten auszutauschen. Darüber hinaus steht EWE dem Automobilanbieter als Ansprechpartner für alle Fragen zum Thema Telekommunikation zur Seite.


Erzielte Erfolge:

  • Sicherer Datenaustausch zwischen 5 Standorten
  • Etablierte Infrastruktur und Service durch
  • Ökologische und wirtschaftliche Vorteile durch regionale Lösung
Ein Beispiel aus der Praxis: Telekommunikation für das Unternehmen HIRO Automarkt

Das Rezept für eine sichere Standortvernetzung

Biochem Zusatzstoffe Handels- und Produktionsgesellschaft mbH, Lohne


Das mittelständische Unternehmen ist für einen Austausch mit nationalen und internationalen Tochter-Unternehmen sowie Partnern auf zuverlässige Telekommunikationslösungen angewiesen. Mit EWE fand man hierfür den perfekten Partner auf Augenhöhe: So hat EWE zum Beispiel die drei Hauptstandorte des Unternehmens in Lohne sicher miteinander vernetzt. Entscheidend ist für Biochem die regionale Nähe und die persönliche Betreuung durch EWE. Auch bei den Festnetz-, DSL- und Mobilfunklösungen profitiert das Unternehmen von den hervorragenden Leistungen bei EWE.


Erzielte Erfolge:

  • Hauptstandorte in der Region sicher vernetzt
  • Weltweit vernetzt mit Tochter- und Partnerunternehmen
  • Zuverlässige Telekommunikationslösungen
Ein Beispiel aus der Praxis: Telekommunikation für das Unternehmen Biochem

EWE Mobilfunk: flexibel und günstig

Max Hering KG, Oldenburg


Seit Gründung vor über 80 Jahren bietet Max Hering seinen Kunden für ihre Werbung alles aus einer Hand. Und genau das Gleiche leistet EWE für Max Hering in Sachen Telekommunikation: Neben Mobilfunk nutzt man auch Standortvernetzung, Internet- und Festnetz-Anbindungen sowie eine Telefonanlage von EWE. Beim Thema Mobilfunk hat Max Hering vor allem der Business-Tarif überzeugt: "Die Preise sind günstig, alle Optionen lassen sich individuell kombinieren und monatlich tauschen oder kündigen. Flexibler geht‘s nicht!“


Erzielte Erfolge:

  • Versorgung mit günstigen Mobilfunk-Tarifen inkl. Endgeräten bei maximaler Flexibilität
  • Zuverlässige Standortvernetzung, Internet- und Festnetz-Telefonie
  • Top-Service durch Gesamtlösung aus einer Hand
Ein Beispiel aus der Praxis: Telekommunikation für das Unternehmen Max Hering