Mobil kann dieser Inhalt leider nicht angeboten werden. Bitte öffnen Sie die Seite auf einem Computer.

Sorglos im Ausland telefonieren und surfen

Urlaubsgruß per SMS, Selfie vom Strand oder Videotelefonie vom Eiffelturm: Dank Roaming-Technik können Sie Ihr Smartphone auch bei Auslandsaufenthalten wie gewohnt nutzen. Die gute Nachricht: Die Kosten dafür, sogenannte Roaming-Gebühren, wurden am 15. Juni 2017 abgeschafft. Im EU-Ausland (sowie Norwegen, Island und Liechtenstein) zahlen Sie für das mobile Telefonieren, SMS schreiben und Surfen das Gleiche wie zuhause. 

Aber auch außerhalb der EU-Länder haben Sie die Möglichkeit ihr Smartphone ohne hohe Mehrkosten intensiv zu nutzen: mit weltweit gültigen, attraktiven Tagesflat-Paketen von EWE.

Roaming: Mobile Auslandstelefonie mit EWE

EU-Auslandskonditionen –
International Roaming

Seit dem 15.06.2017 entfallen die regulierten Aufschläge für die Mobilfunk-Nutzung innerhalb der EU sowie Norwegen, Island und Liechtenstein. Sie zahlen das Gleiche wie zuhause. Ohne Zusatzkosten fürs Telefonieren, Simsen und Surfen im EU-Ausland.

Sie nutzen Ihre Inklusiv-Einheiten aus Ihrem Tarif dann im EU-Reiseland, aus dem EU-Reiseland nach Deutschland und in andere EU-Länder. Gespräche zu Sonderrufnummern sowie Anrufe und SMS von Deutschland in das EU-Ausland sind nicht eingeschlossen.

Kunden mit Tarifen, die Flatrates oder Inklusiveinheiten in alle nationalen Netze haben, etwa Sprach-, SMS- und Datenflatrates sowie optionale Pakete wie Alle Netze 60, SMS 50 o.ä., zahlen seit dem 15. Juni 2017 keinen Aufpreis mehr, sondern nutzen die Inklusivleistungen auch im EU-Ausland kostenlos – so wie zuhause!

Haben Sie Ihr Datenvolumen verbraucht? Dann gelten die gleichen Konditionen wie in Deutschland. Sie können dann bequem per SMS Datenvolumen nachbuchen.

Wenn die o. g. vorhandenen Inklusivleistungen verbraucht sind oder keine solchen Optionen gebucht sind, werden dieselben Preise wie in Ihrem nationalen Tarif zuhause berechnet.

Roaming: Mobile Auslandstelefonie mit EWE

Auslandskonditionen –
International Roaming im Rest der Welt

Wer sein Mobiltelefon nicht nur im EU-Ausland zum Surfen, E-Mails checken oder "Social Networking" intensiv nutzen möchte, sondern auch im Rest der Welt ist mit unseren alternativen Roaming-Optionen besonders gut beraten. Auch für die kleineren Tarife haben wir Tagesflat-Pakete geschaffen, mit denen der heimische Tarif meist sorglos wie zuhause zum Festpreis verwendet werden kann. Details zu allen Preisen finden Sie in der Preisliste.

Beim Surfen im Ausland sollte unbedingt beachtet werden, dass sich viele Smartphone-Apps automatisch mit dem Internet verbinden. Daher sollte man, um hohe Roaming-Gebühren zu vermeiden, die Datendienste seines Smartphones im Urlaub in nicht EU-Ländern nur dann aktivieren, wenn man das Internet nutzen möchte.

Bei einer Standardnutzung ohne Nutzung von "ReiseVorteil Daten"-Pakete stellt sich beim Erreichen von 59,90€ brutto (50€ netto) Surfbudget eine automatische Sperre ein. Diese Kostensperre gilt nur für die Kosten durch Daten-Roaming mit der Tarifoption "Data International" und stellt nicht den Betrag der Gesamtrechnung dar. Sie kann durch einen kurzen Anruf auf Kundenwunsch von EWE deaktiviert werden.

Häufige Fragen zum Thema International Roaming

Was ist Roaming?

Roaming ist, wenn Sie z. B. Ihr Smartphone im Ausland nutzen. Sie telefonieren und surfen dann nicht mehr im deutschen Mobilfunknetz, sondern in einem ausländischen.

In Nicht-EU-Ländern gelten andere Konditionen als in Deutschland. Innerhalb der EU sowie in Norwegen, Island und Liechtenstein zahlen Sie das Gleiche wie zuhause. Ohne Zusatzkosten fürs Telefonieren, Simsen und Surfen.

Was bedeutet eigentlich "roam like at home"?

Damit ist gemeint, dass Sie Ihren Mobilfunktarif auch im Ausland so nutzen können wie zu Hause, also im EU-Ausland keine Roaminggebühren mehr anfallen.

Welche Länder gehören zur EU?

Azoren, Belgien, Bulgarien, Ceuta, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich (ohne Monaco), Französisch Guayana, Gibraltar, Griechenland, Großbritannien, Guadeloupe & Saint-Martin, Irland, Island, Italien (ohne Vatikan), Kanarische Inseln, Kroatien, La Réunion, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Madeira, Malta, Martinique, Mayotte, Melilla, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Ungarn, Zypern (ohne Nord-Zypern).

Hinweis: Großbritannien nach dem Brexit: Vorerst wird Großbritannien weiterhin wie ein EU-Land behandelt.

Was kostet EU-Roaming in meinem Tarif?

Seit dem 15.06.2017 gelten für alle Kunden im EU-Ausland die Preise des Inlandstarifs. Die zusätzlichen Roaming-Aufschläge, die Sie bis zum 15.06.2017 zahlen, entfallen dann.

Muss ich darauf achten, bei welchem Netzbetreiber jemand ist oder ob ich im Festnetz oder Mobilfunk anrufe?

Das hängt von Ihrem Mobilfunktarif ab.

  • Flatrate oder Inklusiveinheiten in alle Netze: Sie müssen nicht darauf achten.
  • Keine Flatrate oder Inklusiveinheiten für alle Netze: Hier gilt im Ausland immer der Preis für die Anrufe in Fremd- bzw. sonstige Netze (z. Bsp. o2 Telefonica).

Welche Vorteile habe ich durch die neuen EU-Roaming-Preise seit dem 15. Juni 2017?

Seit dem 15.06.2017 können Sie Ihren Tarif auch im EU-Ausland sorgenfrei nutzen. Es fallen dabei keine zusätzlichen Kosten mehr an. Aktivieren Sie Roaming einfach in Ihren Handy-Einstellungen und bleiben Sie auch in Ihrem Urlaub in Verbindung mit Familie und Freunden zuhause. So können Sie z. B. direkt vom Strand die schönsten Momente aus Ihrem Sommerurlaub teilen.

Habe ich Zusatzkosten, wenn ich in Italien bin und mit meinem Handy z.B. die lokale Pizzeria anrufe?

Nein. Sie zahlen den gleichen Preis, wie wenn Sie zu Hause in Deutschland die Pizzeria nebenan anrufen würden. Wenn Sie einen Mobilfunktarif mit einer Flatrate für Festnetz- und Mobilfunknetze haben, ist dieser Anruf also über Ihre Flatrate abgedeckt. Wenn Sie einen älteren Tarif haben, zahlen Sie den gleichen Preis wie zu Hause in Deutschland.

Bekomme ich auch nach dem 15. Juni 2017 eine SMS, wenn ich über die Grenze in ein anderes EU-Land fahre?

Ja. Sie werden weiterhin per SMS darüber informiert, dass Sie nun im Ausland surfen, telefonieren und SMS schicken.

Gelten die neuen Roaming-Regeln auch für Telefonate oder SMS von Deutschland ins EU-Ausland?

Nein. Telefonieren oder SMS schicken von Deutschland in andere EU-Länder ist kein Roaming und wird daher weiterhin entsprechend Ihres Tarifs berechnet.

Gilt die neue EU-Regulierung zu Roaming auch auf Schiffen in der EU?

Die EU-Regulierung gilt nur solange Sie das Mobilfunknetz eines festländischen Netzbetreibers nutzen (z.B. auf Flüssen oder entlang der Küste). Ansonsten: nein. Wenn Sie das Mobilfunknetz an Bord eines Schiffes oder Flugzeugs nutzen, gelten die Preise für Schiffe und Flugzeuge. Auch wenn Sie das Mobilfunknetz über Satellit nutzen, gelten die entsprechenden Preise und nicht die regulierten Preise.

Welche Roaming-Optionen habe ich außerhalb der EasyTravel/ReiseVorteil Welt/-Plus-Länder?

Außerhalb der EasyTravel Tag/ReiseVorteil Welt/-Plus-Länder haben Sie die Möglichkeit, das im jeweiligen Reiseland gültigen ReiseVorteil Daten-Paket zu buchen, siehe Preisliste.

Wichtig: Bitte beachten Sie, dass EasyTravel Tag nur in ausgewählten Vodafone- und Partnernetzen gelten. Die Mobilfunknutzung ist nur in diesen Netzen möglich. Diese finden Sie in der Ländertabelle unter www.ewe.de/laenderliste. Details zu allen Preisen finden Sie unten in den Preislisten als PDF-Download.