Mobil kann dieser Inhalt leider nicht angeboten werden. Bitte öffnen Sie die Seite auf einem Computer.

Kleine Maßnahmen, großer Schutz:
So verbessern Sie Ihre Internetsicherheit

Ob E-Mails, Online-Banking oder -Shopping, soziale Netzwerke oder Cloud Services: Das Internet eröffnet zahlreiche Möglichkeiten. Zugleich können bei der Webnutzung indes Risiken wie Viren oder Spy-Software lauern. EWE gibt Ihnen daher auf dieser Seite Tipps für Ihre Internetsicherheit. Ergreifen Sie diese kleinen Maßnahmen mit großer Wirkung – für ein sicheres Surfvergnügen.
Internetsicherheit: Identität schützen

Surfverhalten

Schützen Sie Ihre Identität

  • Seien Sie bei Registrierungen oder Anmeldungen zu Gewinnspielen oder Services wachsam. Lesen Sie aufmerksam die Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärungen.
  • Verwenden Sie für sensible Daten, etwa beim Online-Banking, nur Internetseiten, die mit https:// automatisch verschlüsselt werden.
  • Wenn Sie per E-Mail über Sicherheitslücken, gesperrte Konten oder auch hohe Gewinne informiert werden, ist Vorsicht geboten. Oft verbirgt sich dahinter ein infizierter Anhang.
  • Beantworten Sie niemals Spam-E-Mails, da das dem Absender zeigt, dass Ihre Adresse gültig ist. Das macht Sie noch wertvoller für Spammer!
Tipp: Online-Bestellungen erfordern oft eine Registrierung inklusive E-Mail-Adresse. Nutzen Sie dafür eine der bis zu 10 E-Mail-Adressen in „Mein EWE“ als „Wegwerf-E-Mail-Adresse“. Zumal darüber Ihre Daten standardmäßig bei der Übertragung verschlüsselt werden.

Internetsicherheit: Sicheres Passwort

Authentifizierung 

Wählen Sie Kennwörter sorgsam aus

  • Speichern Sie Kennwörter niemals automatisch im Browser, denn dort sind sie relativ leichte Beute für Angreifer.
  • Kennwörter sollten komplex sein und aus einer Kombination von Groß- und Kleinbuchstaben sowie Ziffern bestehen.
  • Benutzen Sie außerdem keine persönlichen Angaben (Namen, Geburtsdaten etc.) und nicht dasselbe Kennwort für mehrere Services.
Tipp: Bauen Sie sich eine Eselsbrücke für Ihr neues Passwort. Beispiel: Wenn Sie die ersten Buchstaben, Zahlen und Satzzeichen des Satzes „Heute, am 24. Dezember, ist Weihnachten“ aneinanderreihen, lautet Ihr – sicheres – Kennwort: „H,a24.D,iW“.
Internetsicherheit: PC unverwundbar machen

Hardware

Machen Sie Ihren Rechner unbesiegbar

  • Schalten Sie Java in Ihrem Internetbrowser aus, denn dies ist eines der häufigsten Einfallstore für Schadsoftware.
  • Verwenden Sie eine aktuelle Sicherheitslösung mit Schadcode-Scanner, Firewall sowie Web- und Echtzeitschutz.
  • Halten Sie Betriebssystem, Software und Ihre PC-Sicherheitslösung auf einem aktuellen Stand, indem Sie Updates und Patches immer schnellstmöglich installieren.
  • Vermeiden Sie die Nutzung von öffentlichen, ungesicherten WLAN-Netzen, da hier gesendete Daten mitgeschnitten werden können.
  • Wer nicht am Netz hängt, ist auch nicht von außen angreifbar: Fahren Sie daher Ihren Rechner herunter, wenn Sie nicht daran arbeiten.

Tipp: Eine Möglichkeit zur Erhöhung der Sicherheit ist das regelmäßige Löschen von Browserverlauf, Cookies, Kennwörtern und Formulareinträgen auf Ihrem PC. Falls Sie das im Alltag vergessen, nutzen Sie einfach die Funktion „Inkognito-Modus“ oder „Privates Surfen“ in Ihrem Browser.