EWE Service Energieeffizienzsystem
Sichern Sie sich die Stromsteuererstattung und die EEG-Vergütung!
Optimieren Sie Ihre Energiekosten und Ihre Einnahmen mit dem Energieeffizienzsystem!
"Spitzenausgleich" sichern
Stromsteuererstattung und EEG mitnehmen
Energie einsparen
Mögliche Energieeffizienz-Potenziale heben
Kein Aufwand für Sie
Alle Gesetze sicher erfüllen

Spitzenausgleich sichern

Als Betreiber einer Biogasanlage wissen Sie das: Sowohl die Stromsteuererstattung als auch die EEG-Vergütung sind wichtig für die Wirtschaftlichkeit eines Kraftwerks. Damit Sie die Gelder auch erhalten, ist laut Gesetz ein Energieeffizienzsystem Voraussetzung. Die Beantragung ist allerdings mit erheblichem Aufwand verbunden.

Die Lösung: EWE bietet Ihnen einen besonderen Service, mit dem Sie alle Vorgaben erfüllen – und beides mitnehmen.

Unsere Leistungen

  • Strukturierung und Auswertung Ihrer Gesamtenergiedaten
  • Erfassung von Energieverbrauchern
  • Ermittlung von Energieeffizienzpotenzialen
  • Erstellung der Unterlagen für eine Testierung
  • Vorbereitung der unterschriftsreifen Antragsunterlagen
  • Schon für jährlich 2.950 € netto

StromStG: neues Gesetz, neue Herausforderung

Im Juli 2016 hat der Bundestag das neue Strommarktgesetz beschlossen, das ein Kumulierungsverbot enthält. Das heißt: Eine parallele Inanspruchnahme von EEG-Vergütung und Stromsteuerbefreiung gemäß § 9 Abs. 1 Nr. 1 u. Nr. 3 StromStG („Grünes Netz“) ist nicht mehr ohne Weiteres möglich. Wird das Verbot nicht eingehalten, droht der Verlust der EEG-Vergütung.

Allerdings können Sie unter bestimmten Voraussetzungen eine Stromsteuererstattung („Spitzenausgleich“) in Anspruch nehmen. EWE unterstützt Sie dabei und hat eine attraktive Lösung für Sie entwickelt.

Wir sorgen für ein Energieeffizienzsystem, das sich rechnet

Damit Sie gleichzeitig die EEG-Vergütung und die Stromsteuererstattung erhalten, setzt EWE für Ihren Biogasanlagenbetrieb ein Energieeffizienzsystem nach § 10 StromStG bzw. Anlage 2 SpaEfV um. Dabei erledigen wir fast alles für Sie. Von Ihnen werden lediglich eine kompetente Begleitung sowie alle relevanten Daten benötigt. So sind Sie im Handumdrehen in der Lage, beim Hauptzollamt Ihren Antrag auf den Spitzenausgleich zu stellen.