Aktueller Service-Tipp: sichere Passwörter - einfach zu merken

Alexander, 13.07.2016

Vom Internet-Banking über soziale Netzwerke bis zu Web-Shops: Online-Dienste sind Teil unserer aller Leben geworden. Nach und nach sammeln sich indes viele, viele Passwörter an. Wie Sie derer Herr werden und dabei auf der sicheren Seite stehen, lesen Sie in unserem aktuellen Service-Tipp.

Passwort password? Lieber nicht!

Sichere Passwörter einfach merken | EWEDie meisten Internet-User reagieren auf das Problem der Passwort-Flut pragmatisch: Sie melden sich bei jedem Portal oder Dienst mit demselben Passwort an. Diese Form der Bequemlichkeit ist menschlich, birgt aber ein Risiko: Erbeuten Internet-Kriminelle die Zugangsdaten zu einem Online-Dienst, können sie sie mit "Erfolg" auch bei weiteren populären Diensten wie Amazon oder Facebook verwenden. Diesem Risiko gehen Sie aus dem Weg, indem Sie für jeden Dienst ein anderes Passwort verwenden.

Die nächste Bequemlichkeitsfalle lauert bei den Passwörtern selbst: Wählt man kurze, eingängige Passwörter wie 0815geheim oder 123456 ist es für Hacker ein Leichtes, sie zu entschlüsseln. Das gilt auch und gerade für eines der am häufigsten verwendeten Passwörter, das tatsächlich lautet – password.  An dieser Stelle lohnt es sich definitiv, kreativer zu sein!

IjJfwa25.12dW – ganz leicht zu merken

Was also tun, um die Probleme im Umgang mit Passwörtern und Zugangsdaten zu lösen? Zunächst sollte man an dieser Stelle etwas weniger bequem sein und Kennwörter verwenden, die Groß- und Klein-Buchstaben, Ziffern und Satzzeichen enthalten. Das mag beim Eintippen lästig sein, ist aber immer noch besser, als wenn ein Internet-Krimineller plötzlich für 2000 Euro etwas über Ihr Amazon-Konto bestellt.

Sichere Passwörter einfach merken | EWEZumal sichere Passwörter gar nicht so schwer zu merken sind. Für ein Basis-Passwort überlegen Sie sich einfach einen gut zu merkenden Satz und schreiben nur die darin enthaltenen Anfangsbuchstaben bzw. Zahlen auf. Beispiele:

  • Aus „In jedem Jahr feiern wir am 25.12 das Weihnachtsfest“ wird IjJfwa25.12dW
  • Aus „Meine Tochter Eva freut sich, am 30.4. ihren Geburtstag zu feiern" wird MTEfs,a30.4iGzf

Hat man sich den Satz einige Male ins Gedächtnis gerufen, ist es kein Problem, das entsprechende Passwort eben schnell einzutippen.

Abwandlung für jeden Dienst

Schritt 1 zu einer hohen Passwort-Sicherheit wäre damit getan. Schritt 2 besteht darin, das Basis-Passwort für die verschiedenen Dienste abzuwandeln. Dafür können Sie die ersten drei Buchstaben des jeweiligen Dienstes nehmen und an Ihr Basis-Passwort anhängen. Das erwähnte Weihnachtsfest-Passwort lautet also beispielsweise

  • für Amazon: IjJfwa25.12dWama
  • für Facebook: IjJfwa25.12dWfac
  • für Instagram: IjJfwa25.12dWins

So haben Sie für jeden Dienst ein sicheres Passwort, das Sie sich trotzdem gut merken können.

Ob das alles sein muss? Nicht unbedingt. Natürlich kann man das Glück haben, mit dem password-Passwort ein Leben lang im Netz zu surfen und nie irgendwelche Probleme zu haben. Wer sich aber nicht alleine aufs Glück verlassen will, sollte sich angesichts der negativen Folgen bei einem Passwort-Klau durchaus mal 30 Minuten Zeit nehmen, um eine hohe Sicherheit mit einer durchdachten Zugangsdaten-Organisation zu kombinieren.

Übrigens: Auch EWE-Smartgeber René hat sich Gedanken über sichere Passwörter gemacht und dazu ein kleines Video gedreht.
Sichere Passwörter erstellen mit den Tipps von EWE